Loading...

Blutegel

Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden überhaupt.

Der Speichel des Blutegels wirkt gerinnungshemmend, fibrin-/thrombenlösend, entzündungshemmend, antibiotisch und auf weitere Weise. Man weiß heute, dass wenigstens 30, wenn nicht gar 100 verschiedene Bestandteile im Speichel des Blutegels enthalten sind, die heilend wirken.

Der Blutegel beißt sich mit seinen drei Kiefern mit je ca. 80 Kalkzähnchen an seinem Patienten fest und gibt so seine heilenden Substanzen in die gesetzte Wunde ab.

Der Blutegel kann bei vielen Erkrankungen helfen. Da es sich bei einem Blutegel um ein Fertigarzneimittel handelt, für das es keine Zulassung beim lebensmittelliefernden Tieren gibt, kann er nur bei Tieren eingesetzt werden, die NICHT zur Lebensmittelgewinnung dienen.

Die Therapien werden von der Schulmedizin nicht anerkannt.
Wissenschaftliche Beweise für Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor.